Bildschirm
Schriftgröße:
Suchen
Navigation
Kalender
<< November 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  

Links

 



Bezirksausschuss

















Volkshochschule




Webseite von Blechreiz aufrufen


Augustinum

Evangeliumskirche




Junges Orchester München

Theaterbrettl

Volkstheater


MVV - für Ihre Homepage

Updates
Letzte Änderung:
22.05.2016, 09:57

Willkommen

Friedenstauben in Ludwigsfeld
Telefonbuch Volkshochschule München
Die Taube Nr. 13, die für das Menschenrecht auf Reisefreiheit steht, landete am Samstag, den 2. Juli 2011 um 13:30 Uhr in Ludwigsfeld an der Gedenktafel der Sanitärbaracke des ehemaligen KZ-Außenlagerkomplexes Dachau-Allach (OT-Lager Allach-Karlsfeld).

Wir stellen vor ...
Eine neue Einrichtung hat sich in unserem Stadtbezirk etabliert: Das Bildungslokal Hasenbergl. In Kürze mehr.


REGSAM steht für Regionale Netzwerke für Soziale Arbeit in München, das es in fast allen Münchener Stadtbezirken gibt.
Volkstheater im Stadtbezirk


Da schau her ...
Laut einer Untersuchung der Caritas Deutschland betrug das Verhältnis von Sozialmissbrauch zu Steuerhinterziehung im Jahr 2001 etwa 1:530. Der Missbrauch macht damit nur ca. 0,05 % des deutschen Staatsetats aus, während der Anteil Steuerhinterziehung rechnerisch etwa 26 % beträgt. 2009 konnten die Sozialbehörden Betrugsschäden in 165.000 Fällen nachweisen. 

Rosstag 2010
Bei schönstem Wetter - wie bestellt - fand am Sonntag, den 10. Oktober 2010 wieder der Feldmochinger Roßtag statt. In über 20 Gespannen und Kutschen präsentierte sich Feldmoching von seiner schönsten Seite.
Stadtteilbuch

Das Hasenberglbuch von Klaus Mai ist derzeit vergriffen. Es wird voraussichtlich wieder im Januar 2016 verfügbar sein. Auf etwa 180 Seiten  wird die Geschichte des Stadtteils Hasenbergl - vom Frauenholz bis zur Großwohnsiedlung nachgezeichnet. Das Buch wird zum Selbstkostenpreis verkauft. Es kostet 10.00 € und ist in der VHS-Hasenbergl erhältlich.

 
Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren OrtDas Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort
MVHS Stadtbereich Nord

Das über 350 Seiten umfassende Werk dokumentiert die Geschichte dieses bisher vergessenen KZ-Außenlagers Dachau-Allach. Es war das drittgrößte Konzentrationslager Bayerns. Das Werk ist zur Zeit vergriffen! Eine dritte Auflage ist in Vorbereitung.

Kulturgeschichtspfad
Den Kulturgeschichtspfad; für den Stadtbezirk 24 Feldmoching-Hasenbergl können Sie hier direkt über das Internet herunterladen. mehr...

Theater, Theater ...
Welcher Stadtbezirk hat vier Volkstheater? Antwort: Feldmoching-Hasenbergl! Drei Stücke von drei excellenten Ensembles in drei Premieren gespielt - zwei davon von Manfred Bogner geschrieben. Was will man mehr, wenn bei einer zünftigen Brotzeit neben dem "Knödelmuskel" auch noch die Lachmuskeln trainiert werden. Die lustigen Hasenbergler feierten ihr 40-jähriges Jubiläum.
Strassennamen
Kennen Sie die Straßennamen und die Bedeutung ihrer Nahmensgeber im Stadtbezirk 24? Dank der Unterstützung von Herrn Dr. Reinhard Bauer (Historiker, Namensforscher und ehrenamtlicher SPD-Stadtrat) können Sie hier die Herkunft und Bedeutung aller Straßennamen im Stadtbezirk 24 nachlesen. mehr ...
Junges Orchester
Phantastisch und umsonst! Einen phantastischen Abend konnte man Sonntagabend mit dem Konzert des Jungen Orchesters in St. Agnes in der Lerchenau erleben. Bereits zum Auftakt beeindruckte das Orchester mit der Peer Gynt-Suite Nr. 2 von Eduard Grieg. Den ersten Höhepunkt vor der Pause bereitete der Klarinettensolist Oliver Klenk, der Crusells Klarinettenkonzert Nr. 2 in einem exzellenten Solo vortrug. Bereits da wurde von den Zuhörern eine Zugabe herausgeklatscht. Den Höhepunkt bildete nach der Pause Peter Tschaikowskys Sinfonie Nr. 5, in der das Orchester unter dem Dirigenten Andreas Pascal Heinzmann über sich hinauswuchs. Die Akustik der Kirche tat das übrige. Auch hier bekamen die Zuhörer die durch lang anhaltenden Beifall geforderte Zugabe. Fazit: Ein genussvoller Abend der großen Kunst in der Lerchenau mit einem überragenden Orchester und Dirigenten. Die Veranstaltung wurde finanziell u.a. vom Bezirksausschuss 24 der Landeshauptstadt München gefördert.
Kennen Sie Ihr Viertel?
Der Stadtbezirk 24 strotzt nur so von Kunstwerken im öffentlichen Raum. Wir haben ein neues Bilderrätsel für Sie. Kennen Sie den Namen des abgebildeten Kunstwerks und wissen Sie, wer es wann geschaffen hat und wo es steht? Schreiben Sie uns per E-Mail.
Hasenbergl

Die älteste Darstellung des Hasenbergls von 1785 diente als Vorlage für eine Porzellanmalerei.

 
MVHS-Galerie
Das Ende des 2.Weltkriegs hat gewaltige Umbrüche ausgelöst, die sich kaum in einem anderen Bezirk Münchens so anschaulich dokumentieren lassen, wie in Feldmoching-Hasenbergl. Verfolgung, Krieg, Flucht und Vertreibung haben im Gedächtnis der Menschen tiefe Spuren hinterlassen. Die Ausstellung im Stadtteilzentrum Hasenbergl-Nordhaide VHS-Galerie zeigt den Alltag in dieser Zeit im Münchner Norden.
 

Dauer: 3. Dezember 2015 bis 14. Februar 2016

Führungen:

17. Dezember 2015, 18:00 Uhr
14. Januar 2016, 18:00 Uhr
28. Januar 2016, 18:00 Uhr
10. Februar 2016, 18:00 Uhr

Anmeldung unter Telefon: 089/318115318
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 20 Uhr
Am Wochenende und in den Ferien nur bei Veranstaltungsbetrieb geöffnet.

Eintritt frei!

MVV - für Ihre Homepage

 

München
Vorhersage für Fr, 20.09.13
stark bewölkt stark bewölkt
Temp.: 9/17°C
Regen: 10%
Wind: 29km/h (W)
» weitere Aussichten
© wetter.net

Ältere MigranTinnen im Quartier
Das Forschungsprojekt über das Verhalten älterer Mitbürger im Hasenbergl und ihrer Lebensführung, Selbstorganisation und Selbsthilfe. Die Diakonie Hasenbergl ist daran beteiligt.

Treffpunkt Stadtteilcafe
Sollten Sie der Hektik des Alltags überdrüssig werden, dann haben wir eine Idee für Sie! Spazieren Sie doch einfach mal in den äussersten Winkel des Hasenbergls und setzen Sie sich in das Stadtteilcafe. Dort können Sie nicht nur günstig und gut essen, sondern werden auch noch freundlich bedient. Einen wöchentlichen Speiseplan gibt es auch über das Internet zu laden!

Wintersteinstr. 60-64
80933 München

 
Öffnungszeiten:  
Montag - Donnerstag 9.00 - 15.30 Uhr
Freitag 9.00 - 14.00 Uhr
Telefon: 314 098 58
Telefax: 312 322 85
cafe@diakonie-hasenbergl.de
Feiertags geschlossen!

Geschichte Frauenholz
Fritz Vollkommer (Foto links), Lehrer an der Schule am Heinrich-Braun-Weg und späterer Rektor hat 1959 seine Geschichte des Frauenholz verfasst. mehr …
 

This page require Adobe Flash 9.0 (or higher) plug in.

Sie sind hier: Willkommen
Seitenanfang
#